Oh Shit, die schlechte Wettervorhersage ist doch wirklich eingetroffen. Regen und kalte 10 Grad – das konnte ja lustig werden. Gut eingedeckt mit warmer Kleidung und 2 festgezurrten Pavillons begannen wir uns auf unsere Vorläufe vorzubereiten. Unsere neue Schlagfrau Jenny friert es nicht nur wegen des Wetters, auch leichte Anspannung und Aufregung kam auf. Auch unserem Steuermann Ralf, der uns hier zum ersten Mal steuern sollte, ging es ähnlich. Wir fragten uns, können wir unsere Vorjahresbestzeit von 1:03:90 unter diesen Wetterbedingungen halten?

 

Nach den beiden Vorläufen mit 1:03:03 und 1:03:54 war klar, heute sind wir gut drauf. Mit Rang 6 in der Gesamtplatzierung nach den Vorläufen, kamen wir in den Run Cup und hatten es damit u.a. mit der Leistungsklasse zu tun.
Gleich der 1. Finallauf gegen die Cafeplantscher, Titanix und WSW-Airdragons verlief denkbar knapp. Wir belegten Platz 3. Mit 1:03:08 hinter den Titanix mit 1:03:07 und den Cafeplantschern mit 1:03:01. Im 2. Finallauf gaben wir alles und unser Steuermann Ralf peitschte uns mit seinen Kommandos nach vorne. Wow, im diesem Lauf fuhren wir schließlich unsere eigene bisherige Teambestzeit am Toeppersee mit 1:02:84 und erreichten dadurch Platz 8 in der Gesamtwertung. Damit lagen aber auch nur 8 hundertstel Sekunden hinter dem 6. Platz – alles lag sehr eng beieinander. Wir haben das auch diesmal wieder nur mit einer geschlossenen und konstanten Teamleistung erreicht. Als Trainer konnte ich mir nicht mehr wünschen, ihr seid echt klasse.


Aber ich möchte noch dazu sagen - in einem Mixed-Team ist eine Mannschaft immer nur so gut wie seine Frauen, die darin paddeln. Also hiermit möchte ich die Leistung unserer Frauen mal besonders hervorheben (schließlich waren ja auch immer 8-9 an Bord). Ihr seid echt stark und wir sind alle sehr stolz auf euch. Aber ganz besonders möchte ich an dieser Stelle Jenny loben, die dem Druck standhielt und zusammen mit Kevin ein prima Schlaggespann abgibt. Einen besseren Einstand als Schlagfrau hättest du nicht geben können.


Und was wäre ein Drachenbootteam ohne treue Freunde, die auch bei dem schlechtesten Wetter ausharren, Fotos machen, Teamjacken einsammeln und auf Wertsachen aufpassen. Daher auch ganz lieben Dank an Juli, Daniel und Jogi.


Danken möchte ich aber auch noch mal unserem Steuermann Ralf, der einen prima Job gemacht hat.

Ein dickes Dankeschön an alle für den tollen Tag,
euer Trainer Andreas

Hier auch noch für die Statistik ein kleiner Überblick der letztjährigen Toeppersee Bestzeiten: in 2011 – 1:04:99, in 2012 – 1:07:00, in 2013 – 1:03:90 und 2014 – 1:02:84